greencurry.de

Reif für die Insel ?  

+++ besuchen Sie bitte auch meine Reisewebseiten. Dort können Sie sich informieren über "Kokosnuss"-Reiseziele und online preisgünstig buchen - einfach, schnell und sicher +++  

 

Zutaten zum thailändischen Kochen

Die Zutaten zum thailändischen Kochen kurz beschrieben:

Chilli

Rotes oder grünes Chili

ist das A und O der Thailändischen Küche. Nahezu alle Gerichte sind (in Thailand) scharf bis sehr scharf.

Es gilt, je mehr Schoten, je länger diese gekocht und je stärker sie zerkleinert werden, desto schärfer wird das Gericht.

Vorsicht: zu scharfes Essen ist ungenießbar !

Knoblauch

Knoblauch

Knoblauch ist eine Universal-Zutat für fast alle Thaigerichte. Je nach Geschmack und Empfindlichkeit kann man mehr oder weniger verwenden.
Man kann ihn in kleine Stücke schneiden, mit einer Presse zerquetschen oder mit dem Messer zerdrücken.

Frischer Knoblauch riecht nicht unangenehm.

Kaffirlimettenblätter

Kaffirlimettenblätter

geben dem Gericht ein spezielles Limettenaroma, wenn sie frisch sind und zum Schluss hinzugegeben werden, so dass sie nicht zerkochen. Man sollte die Blattflächen von Stiel und Mittelrispe trennen und etwas zerkleinern.

 

Ingwer

Ingwer

ist eine Wurzelknolle, die sich sehr gut mit verschiedenen Gerichten kombinieren lässt. Sie kommt in Reis-, Nudel- und Fleischgerichten zum Einsatz. Entweder in kleine Scheiben geschnitten oder klein gehackt.

 

Galgant

Galgant

ist eine speziell Wurzelknolle mit intensivem Geschmack. Daher nur in kleinen Mengen zu verwenden. Es wird meist in dünne Scheibchen geschnitten und Suppen zugegeben.

 

Grachai

Grachai (Fingerwurz - chin. Ingwer)

ist eine speziell sehr schmale und lange Wurzelknolle mit intensivem Geschmack, die speziell für Pad Cha-Gerichte verwendet wird.

Curcuma

Curcuma longa (Indischer Gelbwurz)

wird als gelber Farbstoff und als intensiver Geschmacksstoff verwendet

Limetten

Limetten

sind entscheidend für den Limettengeschmack vieler Gerichte. Fisch oder Meeresfrüchte können in Limettensaft angerichtet werden, oder man benutzt es zum Abschmecken.

Tipp: kaufen Sie nicht die ganz dunkelgrünen Limetten, die geben meist nur wenig Saft (s. Foto).

 

Zitronengras

Zitronengras

gibt dem Gericht eine einzigartige Zitronengeschmacksnote. Es wird der untere Teil des Stengels zerkleinert und/oder zerdrückt.

 

Gemüsezwiebeln

Gemüsezwiebeln

sind eine Gemüsebeilage für Suppen, Reis- und Nudelgerichte. Es kann die weisse Knolle, als auch das zerkleinerte Zwiebelgrün verwendet werden.

 

Rote Zwiebeln

Rote Zwiebeln

sind eine Gemüsebeilage für Suppen, Reis- und Nudelgerichte

grüner Pfeffer

Grüner Pfeffer

kann zu Fleisch-, Gemüse- oder Tintenfischgerichten hinzugegeben werden, frisch und in ganzen Kügelchen

thail. Fischsauce

Thailändische Fischsoße

wird anstelle von Salz verwendet; schmeckt salzig und gibt ein besonderes Meeresaroma

Thail. Brühewürfel

Thail. Brühwürfel

sind eine Instant-Suppengrundlage für diverse Thai-Suppen, z.B. Tom Yam.

 

Thail. Chili Paste

Thai Chili Paste

ist eine scharfe, aus Chilischoten gewonnene Paste, die den Gerichten Schärfe und Farbe verleiht.

rod dee

Rod Dee Gewürzpulver

Rod dee ist ein spezielles Gewürzpulver (Suppenpulver), das nicht mit Rotidor zu verwechseln ist. Es wird in sehr vielen Thai-Gerichten verwendet. Man kann es im Asialaden kaufen.

 

Palmzucker

Palmzucker

ist süßer und gesünder als Industriezucker. Er wird aus dem Blütensaft der Kokosnusspalme gewonnen.

 

Kokosnussmilch

Kokosnussmilch

wird aus dem Wasser und dem Fruchtfleisch der Kokosnuss gemacht und verleiht der Thaiküche den besonderen Kokosnussgeschmack. Es wird für die verschiedensten Gerichte verwendet, insbesondere für Thai-Curries.

 

Kokosnussöl

Kokosnussöl

ist das ideale Öl zum Kochen thailändischer Gerichte. Es enthält viele gesund mittelkettige gesättigte Fettsäuren.

mehr Infos dazu unter www.coconutpalm.de

 

Curry Pasten

Currypaste

Currypasten sind kochfertige Mischungen, die man in Kokosnussmilch oder -creme auflöst. Sie ergeben einen intensiven thailändischen Currygeschmack und können mit Fisch, Fleisch, Gemüse und Meeresfrüchten gekocht werden. Es gibt grünes, rotes, gelbes, Panang und Massaman-Curry.
Man kann fertige Pasten kaufen oder sie selber machen.

Thai-Basilikum

Thai Basilikum

hat einen intensiven Basilikumgeschmack, der sich von europäischem Basilikum deutlich unterscheidet. Thai-Basilikum-Blätter werden meist zu Curries und Reisgerichten hinzugefügt.

 

Koriander

Thai Koriander

hat einen intensiven frischen Geschmack und wird zu verschiedensten Gerichten hinzugefügt: klare Suppen oder Fisch. Zumeist nur einige Blätter oder/und kurz geschnitteten Stiele.

 

Langblatt-Koriander

Thai Langblatt Koriander

hat einen intensiven frischen Geschmack und wird gerne in Kokosnussmilch eingekocht, z.B. in Tom Kha Gai.

Cocktail-Tomaten

Cocktail Tomaten

geben manchen Thai-Gerichten eine zusätzliche frische Note. Man kann sie in Suppen, Curries oder zu Fischgerichten geben. Auch in gebratenem Reis schmecken sie köstlich.

 

 

 

 

 

Thai-Restaurants

online Reiseführer

Zutaten

gesund, vital und schön mit der Kokosnuss - coconutpalm.de

 

online Reiseführer Thailand´s Inseln

 

 

schnell den besten Flugpreis finden

 

 

 

rechtlicher Hinweis: als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

 

Waldspaziergang

 

tropical-travel.de eine Website von © tropical-travel.de

Impressum | Datenschutz - Autor  - über mich

online Reiseführer - Flugpreisvergleiche - Reise-News